Montag, 9. April 2018 | 08:01

Arbeitslosenversicherung: Abschluss der Jahresrechnung 2017

Die Arbeitslosenversicherung schliesst die Jahresrechnung 2017 mit einem Überschuss von 401 Millionen Franken. Somit sinken die Darlehensschulden per Ende 2017 auf 2,2 Milliarden Franken.

Im Jahr 2017 wurden insgesamt 5,53 Milliarden Franken (5,66) an Arbeitslosenentschädigungen ausbezahlt. (Foto: Pixabay)
Im Jahr 2017 wurden insgesamt 5,53 Milliarden Franken (5,66) an Arbeitslosenentschädigungen ausbezahlt. (Foto: Pixabay)

Rechnung 2017 

Der Ausgleichsfonds der Arbeitslosenversicherung (ALV) schloss das Rechnungsjahr 2017 mit einem Gesamtertrag von 7,72 Milliarden Franken (2016: 7,58) und Gesamtaufwendungen von insgesamt 7,32 Milliarden Franken (7,42) ab. Der Überschuss betrug 401 Millionen Franken (156). Im Jahresdurchschnitt waren 143'142 Arbeitslose bei der ALV registriert; dies entspricht einer Quote von 3,2% (149'317; 3,3%). Aufgrund des Überschusses konnten im Jahr 2017 Darlehen von 300 Millionen Franken an die Bundestresorerie zurückbezahlt werden. Somit sinken die Darlehensschulden per Ende 2017 auf total 2,2 Milliarden Franken. Die gesetzlich vorgeschriebene Schuldenobergrenze belief sich auf 7,7 Milliarden Franken.

 

Im Jahr 2017 wurden insgesamt 5,53 Milliarden Franken (5,66) an Arbeitslosenentschädigungen ausbezahlt. Auf Kurzarbeitsentschädigungen entfielen rund 91 Millionen Franken (143) und auf Schlechtwetterentschädigungen rund 55 Millionen Franken (24). Für Insolvenzentschädigungen gab der ALV-Fonds 33 Millionen Franken (36) aus. 637 Millionen Franken (636) wurden für arbeitsmarktliche Massnahmen aufgewendet. Die Bilateralen Abgeltungen betrugen 243 Millionen Franken (212). Die diversen Aufwendungen für Verwaltungskosten beliefen sich auf 728 Millionen Franken (719), der Zinserfolg betrug 5 Millionen Franken (3) und der übrige Erfolg bezifferte sich auf -11 Millionen Franken (6).

 

Zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung sind die Revision des Jahresabschlusses durch die Eidgenössische Finanzkontrolle sowie die formelle Genehmigung der Jahresrechnung durch den Bundesrat noch ausstehend.

 

Budget 2018

Gemäss Budget resultieren 2018 ein Gesamtertrag von 7,86 Milliarden Franken (inkl. 499 Millionen Franken finanzielle Beteiligung des Bundes) und Aufwendungen von insgesamt 6,73 Milliarden Franken. Daraus ergibt sich ein Überschuss von 1,13 Milliarden Franken. Die Arbeitslosenversicherung rechnet für 2018 mit einem Jahresdurchschnitt von 130'600 Arbeitslosen (Quote: 2,9%). An die Bundestresorerie können voraussichtlich Darlehen in der Höhe von 1,2 Milliarden zurückbezahlt werden. Die Darlehen werden sich somit per Ende 2018 auf total 1,0 Milliarden Franken belaufen.


Staatssekretariat für Wirtschaft



Leserkommentare






Ihre Kommentare werden regelmässig geprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.

No comments

Persorama ePaper-Archiv

Mit dem Persorama ePapier-Archiv holen Sie sich die Persorama Ausgaben digital auf den Bildschirm zum blättern, suchen, abspeichern.

Infoletter

Melden Sie sich bei unserem Infoletter an