Donnerstag, 19. April 2018 | 11:15

Schweizerische Arbeitskräfteerhebung 2017

2017 waren 8,0% der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in einem befristeten Arbeitsverhältnis angestellt, gegenüber 6,7% im Jahr 2010.

Ein Zwölftel der Arbeitnehmenden hatte 2017 einen befristeten Arbeitsvertrag. Photo by zoe pappas from Pexels
Ein Zwölftel der Arbeitnehmenden hatte 2017 einen befristeten Arbeitsvertrag. Photo by zoe pappas from Pexels

Nahezu ein Viertel der Arbeitnehmenden zwischen 15 und 24 Jahren (22,7%) hatte einen solchen Arbeitsvertrag, ein Grossteil davon waren Praktikumsverträge (40,9%). 1,3% der Arbeitnehmenden wurden von Stellenvermittlungsbüros angestellt und entlöhnt. Dagegen war der Anteil der Arbeitnehmenden, die ihre Stelle über ein privates Stellenvermittlungsbüro gefunden hatten, aber direkt vom Unternehmen bezahlt wurden, mit 6,0% viel höher. Dies geht aus der Schweizerischen Arbeitskräfteerhebung (SAKE) hervor.

 

Diese Medienmitteilung und weitere Informationen zum Thema finden Sie auf der Website des BFS und im Anhang. 




Bundesamt für Statistik



Leserkommentare






Ihre Kommentare werden regelmässig geprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.

No comments

Persorama ePaper-Archiv

Mit dem Persorama ePapier-Archiv holen Sie sich die Persorama Ausgaben digital auf den Bildschirm zum blättern, suchen, abspeichern.

Infoletter

Melden Sie sich bei unserem Infoletter an