Montag, 4. Dezember 2017 | 11:47

Spaces mit grosser Party eingeweiht

Das erste Spaces in Zürich hat seine Tore geöffnet.

Eröffnung Spaces Bleicherweg
Eröffnung Spaces Bleicherweg

Am Bleicherweg 10, in unmittelbarer Nähe zum Paradeplatz, ist auf 2300 Quadratmetern eine neue Bürofläche für die Mitglieder des Spaces-Netzwerks entstanden. Zum Auftakt wurde am letzten Donnerstag ordentlich gefeiert. Mit dabei waren spannende Gäste aus der Digital- und Gründerszene.

 

Das grosse Interesse zeigt die Neugier, die das Spaces in Zürich entfacht hat. Rund 300 Menschen drängten sich in die Räumlichkeiten. Martijn Roordink, der Gründer von Spaces, liess es sich nicht nehmen, den Gästen das neue Konzept vorzustellen: «Menschen sind produktiver und erfolgreicher in einem innovativen und inspirierenden Arbeitsumfeld. Genau das bietet Spaces. Unsere Mitglieder können Verbindungen knüpfen und gemeinsam kreativ sein.»

 

Nach der Eröffnungsrede füllte sich die Tanzfläche und der DJ drehte die Musik lauter. Die Gäste konnten die neuen Räume und natürlich auch die anderen Besucher genauer unter die Lupe nehmen. Es wurde gegessen, gelacht und rege diskutiert. Tänzerinnen umschwärmten die Szene in knalligen Kostümen und eine Feuershow bereicherte das Programm. Gefeiert wurde bis in die Morgenstunden.

 

Spaces macht vor, wie man Büros zeitgemäss einrichtet. Die lichtdurchfluteten, hohen Räume, die grosszügigen Arbeitsflächen und der Duft von Holz bieten ideale Voraussetzungen um kreativ zu arbeiten. Auf insgesamt vier Stockwerken wurden rund 350 Arbeitsplätze eingerichtet. Dazu zählen viele kleine Nischen und Sitzgelegenheiten mit Möglichkeiten zum Gedankenaustausch. An der Kaffeebar mit der offenen Gemeinschaftszone kann man sich mit Snacks verpflegen und mit anderen Menschen austauschen. 

 

Garry Gürtler, der Geschäftsführer von Spaces Schweiz, betont, dass man den Mietern mehr als nur flexible Arbeitsplatzlösungen und cooles Design anbietet. «Spaces legt den Fokus auf die Gemeinschaft. Wenn ein soziales Netzwerk entsteht, werden darin auch neue Ideen geboren. Wir glauben daran, dass Interaktion mehr bringt, als alleine vor sich hin zu brüten.»

 

Für viele Unternehmen ist eine solche Bürogemeinschaft zudem effizienter als ein klassisches Büro. «Kleine und mittlere Unternehmen können ihre Bürokosten um 30 bis 40 Prozent senken, wenn sie sich bei einem Shared-Office-Anbieter einmieten. Man bezahlt nur, was man auch benutzt», so Gürtler.

 

Mit den Büros am Bleicherweg weiht Spaces bereits seinen zweiten Standort in der Schweiz ein - und setzt damit seine Expansionspläne konsequent um. Die erste Location wurde diesen Sommer in Genf eröffnet und die Verträge für 2000 Quadratmeter Bürofläche im Ambassador House in Zürich Nord sind schon unterschrieben. In den nächsten drei Jahren baut Spaces sein Netzwerk in der Schweiz auf rund zehn Standorte aus.


Spaces



Leserkommentare






Ihre Kommentare werden regelmässig geprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.

No comments

Persorama ePaper-Archiv

Mit dem Persorama ePapier-Archiv holen Sie sich die Persorama Ausgaben digital auf den Bildschirm zum blättern, suchen, abspeichern.

Infoletter

Melden Sie sich bei unserem Infoletter an